Roggenvollkorn-Joghurt-Brot mit Körnern

Der erste Test hat ja schon super geklappt. Probiert es unbedingt mal aus. Durch den Joghurt hat das Brot einen sehr angenehmen Geschmack.

Hier ist mein Rezept:

Teig:
400 g Natursauerteig
Wie Ihr den macht, seht Ihr hier:
https://milans-backwelt.de/sauerteig-grundsauer-roggensauerteig/
450 g Roggenvollkornmehl
15 g Salz
15 g Hefe
200 g Naturjoghurt mit einem Fettgehalt von 3,5 Prozent
200 ml lauwarmes Wasser

Körner:
60 g Sesam
60 g Sonnenblumenkerne
80 ml lauwarmes Wasser

Zubereitung:

Ich gebe alle Zutaten bis auf die Körner in die Knetmaschine und lasse alles bei der ersten Stufe sieben Minuten vermischen. Nun gebe ich die Körner dazu und lasse sie noch ca. zwei Minuten untermischen.
Nach dem Kneten putze ich den Teig in der Schüssel zusammen und decke ihn mit einem Küchentuch ab. Der Teig bekommt jetzt eine Stunde Ruhe.
Nach der Pause gebe ich den Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche und wirke ihn Rund. Mein Gärkorb staube ich mit Roggenvollkornmehl aus und streue noch ein paar Körner drauf. In meinem Fall nehme ich Sesam und Sonnenblumenkerne. Den Teig lege ich in den Gärkorb und decke ihn mit einem Küchentuch ab. Die Gehzeit beträgt je nach Raumtemperatur ca. eine Stunde.
Der Ofen wir auf 230 Grad Ober und Unterhitze vorgeheizt.
Wie immer bei Broten gebe ich ein Backblech auf den Ofenboden, auf das ich Wasser schütten kann.
Kurz vor dem Backen stürze ich das Brot auf ein Backblech mit Backpapier. Ich schütte das Glas Wasser (ca. 200 ml) in den Ofen und schiebe gleich das Blech mit dem Brot hinein.
Nach zehn Minuten nehme ich das Blech mit dem restlichen Wasser wieder heraus. Nach weiteren zehn Minuten drehe ich den Ofen auf 200 Grad zurück.
Die Backzeit beträgt ca. eine Stunde.

Viel Spaß beim Nachbacken.