Apfeltaschen mit Dinkelhefeteig

Hier ist mein Rezept:

Dinkelhefeteig:
Wie Ihr den herstellen könnt, findet Ihr hier:
https://milans-backwelt.de/tourierter-dinkelhefeteig/

Oder
Hefeteig:
Wie Ihr den herstellen könnt, findet Ihr hier:
https://milans-backwelt.de/tourierter-hefeteig/

Oder
Blätterteig:
Wie Ihr den herstellen könnt, findet Ihr hier:

600 g geschälte und in dünne Scheiben geschnittene säuerliche Äpfel
50 g Zucker
Prise Zimt
100 g gemischte Nüsse

Zum bestreichen für die Aprikotur
zwei Esslöffel Aprikosenmarmelade
vier Esslöffel Wasser

Zum bestreichen für die Glasur
vier Esslöffel Puderzucker
etwas Wasser

Zubereitung:

Für die Apfeltaschen braucht Ihr einen gut durchgekühlten Hefeteig. Solltet Ihr den frisch gemacht haben, müsste er drei bis vier Stunden im Kühlschrank geruht haben. Sollte der Teig gefroren sein, so lege ich ihn über Nacht in den Kühlschrank, damit er in ruhe auftauen kann.
Den Teig lege ich auf eine bemehlte Arbeitsfläche und rolle ihn mit einem Rollholz aus. Ich achte darauf, dass der Teig zwischen dreißig und vierzig Zentimeter breit ist und das er ca. zwei bis vier Millimeter dick ist. Die Länge ist dann bei jedem verschieden, da jeder eine andere Menge Teig hernimmt. Nun schneide ich mir die Taschen heraus. Ich halbiere den Teig. Bei mir war der Teig 35 Zentimeter breit. Ich habe ihn bei 17,5 Zentimeter halbiert. Bei der Länge der Apfeltaschen habe ich zehn Zentimeter genommen.
Nun vermische ich die geschnittenen Äpfel mit dem Zucker, Zimt und den Nüssen und verteile es auf die Mitte der Taschen. Ich klappe die untere Seite in die Mitte des Teiges. Mit der oberen Seite überlappe ich die untere Seite um ca. einen halben Zentimeter, damit die Taschen nicht so leicht aufgehen. Die Linke und die Rechte Seite drücke ich mit den Handflächen platt. Die fertige Tasche lege ich mit dem Schluss nach unten auf ein Backblech mit Backfolie, decke es mit einem Küchentuch ab und lasse es ca. 45 Minuten bis eine Stunde hergehen.
Der Ofen wird auf 200 Grad Ober und Unterhitze vorgeheizt.
Kurz vor dem Backen schneide ich die Apfeltaschen nach Belieben ein.
Die Backzeit beträgt ca. 18 Minuten.
Nach dem Backen Aprikotiere ich die Apfeltaschen. Dafür koche ich Aprikosenmarmelade mit etwas Wasser auf und bestreiche damit die Apfeltaschen. Das verleiht ihnen einen schönen Glanz und hält sie länger frisch. Nun lasse ich sie komplett auskühlen.
Wenn sie kalt sind, werden sie glasiert. Dafür vermische ich etwas Puderzucker mit Wasser und bestreiche sie damit.

Viel Spaß beim Nachbacken.