Brownie

Wer Schokolade mag, muss dieses Rezept probieren. Brownies sind super schokoladig und saftig in der Konsistenz, das Wichtigste ist der flüssige Kern.
Man kann Brownies unkompliziert verfeinern, gehackte Nüsse passen sehr gut dazu.

Hier ist mein Rezept:

120 g Zucker
80 g weiche Butter
80 g Weizenmehl der Type 405
120 g Schokolade
2 Eier
Teelöffelspitze Backpulver

Handvoll Nüsse und ca. 20 g Schokolade zum kleinhacken

Zubereitung:

Als erstes werden die 120 g Schokolade im Wasserbad geschmolzen. Dazu gebe ich noch die Butter, um sie ebenfalls zu schmelzen.
Jetzt schlage ich die Eier mit dem Zucker zu einer schaumigen Masse. In der Zwischenzeit hacke ich die Nüsse und die Schokolade klein.
Ich backe die Brownies in kleinen Soufflee Förmchen, die werden ordentlich gebuttert.
Wenn die Eiermasse schön schaumig ist, lasse ich das Mehl und das Backpulver nach und nach unterrühren. 
Die Schokolade sollte nicht zu warm sein, wenn sie unter die Masse gerührt wird. 
Ganz zum Schluss kommen noch die Nüsse dazu und auch die werden noch untergerührt und dann in die Förmchen verteilt.
Der Backofen wird auf 200 Grad Ober – und Unterhitze vorgeheizt. Die Backzeit beträgt 13 Minuten.
Viel Spaß beim Nachbacken.

Was kann schief gehen:

Wenn die Schokolade zu warm zu den Eiern gegeben wird, kann es passieren, dass die Eier stocken und ihr könnt wieder von vorne anfangen. 
Zu lange gebacken und der Kern ist nicht mehr flüssig.