Käsekuchen mit Johannisbeeren

Ich liebe Käsekuchen. Und der mit Johannisbeeren ist unter den top drei.
Aufwendig ist er nicht wirklich. Man braucht nur etwas Mürbeteig, Streusel, Früchte und natürlich die Käsekuchenmasse.

Hier ist mein Rezept:

Wie Ihr Mürbeteig machen könnt, seht Ihr hier:
https://milans-backwelt.de/muerbeteig/

Wie Ihr Streusel machen könnt, seht Ihr hier:
https://milans-backwelt.de/streusel/

Für die Masse:
250 g Quark
80 g Speisestärke
80 g Zucker
halbe Vanilleschote
100 ml Sahne
150 ml Milch
2 Eier
2 Eigelb
Johannisbeeren nach Wunsch

Zubereitung:

Als Erstes, mache ich den Mürbeteig und gebe ihn in den Kühlschrank. Der muss gut durchkühlen. Danach mache ich die Streusel und stelle sie auch in den Kühlschrank.
Nun gebe ich den Quark in eine hoche Schüssel und rühre den Zucker und die Stärke unter. Dann kommt nach und nach die Milch/Sahne Mischung dazu und zum Schluss die Eier. Das wird alles kurz verrührt und zur Seite gestellt.
Meine Backform wird gut gebuttert und nun ist der Mürbeteig dran..
Ich knete den Mürbeteig einmal gut durch und rolle ihn dann auf 2 bis 4 Millimeter aus (Je nach Geschmack). Aus einem Teil des Mürbeteiges mache ich noch einen Rand, der zwei bis drei Zentimeter hoch sein sollte und drücke ihn fest mit den Fingern an. Nun gebe ich die Johannisbeeren auf den Boden und verteile sie gleichmäßig. Die Masse gieße ich vorsichtig darüber und achte darauf, dass ich nicht die Johannisbeeren an den Rand schwappe. Zum Schluss verteile ich noch etwas Streusel drauf.
Der Backofen wird auf 180 Grad Ober und Unterhitze vorgeheizt.
Die Backzeit beträgt ca. 120 Minuten.

Viel Spaß beim Nachbacken.