Mischbrot mit Weißbier / Weißbierbrot

Brot und Bier passt perfekt zusammen. Auch auf meine weise.

Hier ist mein Rezept:

350 g Natursauerteig
Wie Ihr den herstellen könnt, findet Ihr hier:
https://milans-backwelt.de/sauerteig-grundsauer-roggensauerteig/
400 g Weizenmehl der Type 405
125 g Roggenmehl der Type 997
15 g Salz
15 g Hefe
260 ml Weißbier

Zubereitung:

Meinen Natursauerteig habe ich wieder am Vortag hergerichtet und habe ihn 16 Stunden bei Raumtemperatur gären lasse.

Ich gebe alle Zutaten in die Knetmaschine und lasse sie acht Minuten bei der ersten Stufe vermischen. Nach dem Mischen putze ich den Teig in der Schüssel zusammen, decke ihn mit einem Küchentuch ab und lasse ihn zwanzig Minuten entspannen.
Nun gebe ich den Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche und wirke ihn rund. Ich drücke ihn leicht flach, schlage ihn ein und rolle ihn auf die gewünschte Größe. Den Teig lege ich mit dem Schluss nach unten auf ein Backblech mit Backpapier. Den Teig decke ich mit einem Küchentuch ab und lasse ihn eine Stunde bei Raumtemperatur hergehen.
Der Ofen wird auf 250 Grad Ober und Unterhitze vorgeheizt.
Auf den Ofenboden lege ich Blech, auf das ich ca. 200 ml Wasser schütten kann, um Wasserdampf zu erzeugen.
Kurz vor dem Backen bestreiche ich das Brot mit Wasser und ich steche es mit einer Gabel ein. Das hat zwei Gründe. Erstens wegen der Optik und zweitens nehme ich so etwas die Spannung aus der Kruste, damit das Brot an der Seite nicht aufreißt.
Ich schütte das Wasser auf das Blech im Ofen und gebe gleich das Brot hinein. Nach zehn Minuten nehme ich das Blech mit dem restlichen Wasser wieder heraus und drehe den Ofen auf 200 Grad zurück.
Die Backzeit beträgt ca. eine Stunde.
Direkt nach dem Backen bestreiche ich das Brot noch mal mit Wasser, um der Kruste einen schönen Glanz zu verleihen.

Viel Spaß beim Nachbacken.