Roggenvollkornbrot mit Roggenflocken

  1. Ca. 16 bis 20 Stunden vor dem Backen mache ich den Sauerteig. Ich vermische alle drei Zutaten kurz miteinander, decke die Schüssel mit einem Teller ab und lasse den Sauerteig an einem warmen Ort gären.
  2. Ca. eine Stunde vor dem Kneten weiche ich die Körner ein. Auch diese decke ich mit einem Teller ab und lasse sie ruhen.
  3. Bis auf die Körner gebe ich alle Zutaten in die Knetmaschine und lasse sie sechs Minuten bei der ersten Stufe mischen. Nun gebe ich die Körner dazu und lasse sie zwei Minuten untermischen. Nach dem Mischen putze ich den Teig in der Schüssel zusammen, decke ihn mit einem Küchentuch ab und lasse ihn eine Stunde und dreißig Minuten ruhen.
  4. Den Teig gebe ich auf eine bemehlte Arbeitsfläche und forme ihn rund. Ich streue Roggenflocken auf die Arbeitsfläche und lege den Teig darauf. Anschließend drücke ich den Teig leicht flach, schlage ihn ein und rolle ihn auf die Länge des Gärkorbs. Mit dem Schluss nach oben gebe ich den Teig in den Gärkorb und decke ihn mit einem Küchentuch ab.
  5. Ich lasse den Teig eine Stunde an einem warmen Ort gehen.
  6. Der Ofen wird auf 230 Grad Ober- und Unterhitze vorgeheizt. Auf den Ofenboden lege ich ein Blech, auf das ich ca. 200 ml Wasser gießen kann, um Wasserdampf zu erzeugen.
  7. Kurz vor dem Backen stürze ich das Brot auf ein Backblech mit Backfolie und schneide es ein. Dann gieße ich das Wasser auf das Blech im Ofen und gebe das Brot hinein.
  8. Nach zwanzig Minuten nehme ich das Blech mit dem restlichen Wasser heraus und drehe den Ofen auf 200 Grad zurück.
  9. Die Backzeit beträgt ca. eine Stunde.

Schreibe einen Kommentar